Parkett reinigen und pflegen – Parkettboden reinigen

Grünbelag -So bekämpfen Sie Moos, Algen, Pilze etc.
13. Februar 2018

Parkett reinigen und pflegen – Parkettboden reinigen

Parkett reinigen und pflegen

Parkett reinigen und pflegen

Parkett Reinigung Pflege

Parkett ist eine praktische und hochwertige Alternative zu Fliesen, Laminat oder Teppichboden.
Damit ein Ihr Parkettboden lange hält, ist eine regelmäßige Reinigung und Pflege sehr wichtig.

Warum ist die regelmäßige Reinigung eines Parkettbodens so wichtig?

Eine regelmäßige Reinigung ihres Parkettbodens bietet nicht nur optische Vorteile, sondern auch hygienische. Scharfkantige Schmutzpartikel, wie zum Beispiel kleine Steine oder Sand, können die Parkettoberfläche schnell beschädigen. Schmutzverfärbungen können bei unversiegeltem Parkettbelag ebenfalls schnell auftreten. Außerdem können Vorhänge dabei helfen, Sonnenstrahlen aufzufangen, um den Boden vor unerwünschtem Aufhellen zu schützen.

Versiegelter Parkettboden reinigen

Man kann mit einem Parkettlack den Parkettboden versiegeln. Hier verläuft die Parkettpflege anders ab als bei einem unversiegelten Parkett. Während das Parkett gereinigt wird, darf die Versiegelung des Bodens auf keinen Fall beschädigt werden. Versiegeltes Parkett sorgt für eine glatte Oberfläche. Dadurch kann weder Schmutz noch Staub in die Holzporen eindringen. Schmutzpartikel bleiben somit an der Oberfläche, wodurch das Parkett reinigen vereinfacht wird. Wenn man den Parkettboden mit einem Besen reinigt, sollte darauf geachtet werden, dass dieser über weiche Borsten verfügt. Staub oder kleinere Steinchen sollten am besten mit einem Staubsauger, welcher eine weiche Bürste hat, entfernt werden. Auch mit einem feuchten Wischmopp kann man das Parkett reinigen. Um eine zusätzliche Schutzschicht zu erreichen, eignet sich eine Lackpflege zum Beispiel sehr gut. Laugen- oder säurehaltige Reinigungsmittel können die Versiegelung des Bodens beschädigen. Aus diesem Grund sollten neben dem Wischwasser nur spezielle Reiniger verwendet werden, um das Parket zu reinigen. Eine richtige und regelmäßige Lackpflege verlängert auch die Lebensdauer des Parketts.

geöltes Parkett pflegen

Zu einer perfekten Reinigung gehört auch die Holzbodenseife dazu. Dieses Mittel hat nämlich eine sehr pflegende Wirkung. Eine Holzbodenseife hat auch eine äußerst positive Wirkung auf das Klima im Raum. Der Parkettbelag können Sie mit einer entsprechenden Behandlung durch die Holzseife lange aufrechterhalten bleiben. Darüber hinaus bietet die Holzbodenseife dem Boden eine schützende Schicht, da diese sich auch mit der Holzoberfläche verbindet. Zudem sollte der Parkettbodenbelag regelmäßig geölt werden. Mindestens zweimal im Jahr sollte solch eine Parkettpflege durchgeführt werden. Gibt es gewisse Stellen, an denen das Parkett besonders beansprucht wurde, so kann man etwas häufiger ölen. Dazu gehören zum Beispiel Bereiche unter Stühlen oder Flure.